Aktion gegen Quasselstrippen
Scherze belasten Telefonseelsorge

"Du stehst auf der Leitung!": unter diesem Motto will die Telefonseelsorge vor der zunehmenden Belastung durch Scherzanrufe jugendlicher Quasselstrippen warnen. Von den 700 000 Anrufen junger Menschen unter 20 Jahren, die im vergangenen Jahr die Seelsorge der evangelischen und der katholischen Kirchen erreichten, habe nicht einmal jeder Zweite ein ernstes Anliegen gehabt.

HB/dpa BERLIN. Das teilte das Diakonisches Werk am Mittwoch in Berlin mit. Insgesamt führten die Telefonseelsorger im vergangenen Jahr 1,6 Millionen Gespräche.

Nach einer internen Erhebung hat jeder dritte Anruf keinen ernsten Hintergrund. Dadurch würden Telefonleitungen ohne Not belegt, dringende Hilferufe könnten in dieser Zeit nicht angenommen werden. Das könne vor allem bei Selbstmordabsichten fatale Folgen haben.

Nach Einschätzung der Telefonseelsorger sind insbesondere viele jugendliche Handy-Nutzer auf der Suche nach einem "Kick" und rufen die kostenfreie und datengeschützte Telefonseelsorge an. Um keine Nachahmer zu locken, sei das Problem bisher nicht öffentlich gemacht worden. Da die Zahl der nicht ernst gemeinten Anrufe aber deutlich angestiegen sei, habe sich die Telefonseelsorge in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule für Kunst und Design in Aachen zu einer Kampagne gegen den Missbrauch entschlossen.

Damit sollen Kinder und Jugendliche darüber aufgeklärt werden, dass die Telefonseelsorge nicht als "Talkline" geschaffen wurde, sondern eine Notrufeinrichtung sei. Zur Kampagne gehören Postkarten und Handymotive, zwei Computerspiele und ein Radiospot, die von diesem Donnerstag an unter www.telefonseelsorge.de zum Herunterladen aus dem Internet bereit stehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%