Akute Finanzprobleme
Keine Hilfe für Cargolifter in Aussicht

Trotz der akuten Finanzprobleme des angeschlagenen Luftschiffbauers Cargolifter haben weder Bund noch Land dem Unternehmen Hilfen in Aussicht gestellt.

Reuters BERLIN. Das Land Brandenburg drängte am Mittwoch ebenso wie das Bundeswirtschaftsministerium auf ein tragfähiges Langfristkonzept, um dem Unternehmen zu helfen. Der brandenburgische Wirtschaftsminister Wolfgang Fürniß (CDU) sagte der Nachrichtenagentur Reuters in Berlin mit Blick auf einen geforderten Überbrückungskredit: "Solange wir keine Aussage vom Bund (für langfristige Hilfen) haben, können wir uns nicht engagieren". Ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums sagte daraufhin, das Unternehmen müsse für solche langfristigen Hilfen ein notwendiges Finanzierungskonzept mit einer Hausbank vorlegen. Erst dann könne eine Hilfe überhaupt geprüft werden. Diese Forderung hatte das Ministerium bereits vor Monaten erhoben.

Keine Kreditgeber und keinen Investor in Aussicht

Cargolifter hatte am Dienstag bekannt gegeben, dass das Unternehmen bei der Ausgabe von Wandelanleihen bislang lediglich 3,8 Mill. Euro statt der erhofften 50 Mill. Euro eingenommen habe. Das Unternehmen bat das Land Brandenburg daraufhin um 50 Mill. Euro Kredit. Finanzvorstand Karl Bangert hatte betont, man brauche kurzfristig Hilfe, was eher ein Frage von Tagen als von Wochen sei. Cargolifter finanzierte sich bislang allein durch Eigenkapital. Das Unternehmen konnte bisher weder eine Bank als Kreditgeber noch einen Investor präsentieren. Eine Unternehmenssprecherin sagte, die Gespräche mit dem Land Brandenburg liefen in den nächsten Tagen weiter.

Der angeschlagene Luftschiffbauer sucht bereits seit längerem nach strategischen Partnern. Derzeit prüfen Boeing und Cargolifter, ob das Prinzip "Leichter als Luft" auch für andere Geschäftsfelder und insbesondere für militärische Zwecke genutzt werden kann. Zur Entwicklung seines Zeppelins CL 160, der 160 Tonnen schwere Lasten transportieren können soll, benötigt das Unternehmen bis zur geplanten Serienproduktion im Jahr 2005/06 noch rund 420 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%