Archiv
Akzo Nobel im 3.Quartal dank Chemie- und Lacksparte über Erwartungen

Der niederländische Chemie- und Pharmakonzern Akzo Nobel NV hat im dritten Quartal die Gewinnprognose übertroffen. Hintergrund des verbesserten Ergebnisses waren starke Zuwächse in den Bereichen Chemie und Industrielacke, teilte Akzo Nobel am Dienstag in Arnheim mit.

dpa-afx ARNHEIM. Der niederländische Chemie- und Pharmakonzern Akzo Nobel NV hat im dritten Quartal die Gewinnprognose übertroffen. Hintergrund des verbesserten Ergebnisses waren starke Zuwächse in den Bereichen Chemie und Industrielacke, teilte Akzo Nobel am Dienstag in Arnheim mit. Bei der Pharmasparte begann die Kostenkur zu greifen.

Für das Gesamtjahr hob Akzo Nobel die Überschussprognose vor Sonderposten von unter Vorjahresergebnis auf nunmehr Vorjahresniveau an. "Allerdings haben wir mit einem drastischen Anstieg der Rohstoff- und Energiepreise und wachsenden Unsicherheiten auf Grund der Abschwächung der gesamtwirtschaftlichen Lage zu kämpfen. Darüber hinaus können wir wohl nicht davon ausgehen, dass Pharma die Zahlen des sehr starken vierten Quartals 2003 erneut erreichen wird", sagte Finanzvorstand Rob Frohn.

Quartalsergebnis Über Erwartungen

Der Überschuss vor Sonderposten stieg im dritten Quartal von 178 Mill. Euro vor einem Jahr auf 213 Mill. Euro, teilte Akzo Nobel am Dienstag mit. Analysten hatten mit 167 bis 186 Mill. Euro gerechnet. Auf die einzelne Aktie gerechnet legte der Überschuss vor Sonderposten von 0,62 auf 0,75 Euro zu.

Einmaleffekte Treiben Überschuss AN

Danke positiver Einmaleffekte in Höhe von 308 Mill. Euro erhöhte sich das Gesamtnettoergebnis auf 521 Mill. Euro. Diese Einnahmen stammen zum Löwenanteil aus Verkäufen. Als Zwischendividende wird das niederländische Unternehmen unverändert 0,30 Euro je Aktie ausschütten.

Der Umsatz sank gleichzeitig von 3,254 auf 3,185 Mrd. Euro und blieb damit ebenfalls über den Erwartungen der Analysten, die 2,990 bis 3,115 Mrd. Euro prognostiziert hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%