Archiv
Akzo Nobel verkauft 2 Bereiche seiner Sparte Chemicals - 850 Mio Euro

(dpa-AFX) Arnhem - Der niederländische Chemiekonzern Akzo Nobel < Akza.ASX > < AHO.FSE > hat zwei Bereiche seiner Geschäftssparte Chemicals verkauft. Die Unternehmensteile Catalysts und Phosphorus Chemicals seien für rund 850 Millionen Euro veräußert worden, teilte der Konzern am Montag in Arnhem mit.

(dpa-AFX) Arnhem - Der niederländische Chemiekonzern Akzo Nobel < Akza.ASX > < AHO.FSE > hat zwei Bereiche seiner Geschäftssparte Chemicals verkauft. Die Unternehmensteile Catalysts und Phosphorus Chemicals seien für rund 850 Millionen Euro veräußert worden, teilte der Konzern am Montag in Arnhem mit.

Der Verkaufserlös soll den Angaben nach zum Abbau der Nettoschulden und zur strategischen Verbesserung des Portfolios genutzt werden. "Das Unternehmen ist auf dem richtigen Weg, mehr finanziellen Spielraum zu schaffen", sagte Vorstandschef Hans Wijers. "Mit den erzielten Preisen kommt der Wert dieser Geschäftsbereiche angemessen zum Ausdruck."

Die beiden Geschäfte umfassten alle Vermögenswerte und alle derzeitig beschäftigten Mitarbeiter. Zum Verkauf des Geschäftsbereiches Catalysts gehörten auch die Anteile an Gemeinschaftsunternehmen. Gewerkschaften und Arbeitnehmervertretungen hätten die Abschlüsse positiv bewertet.

Akzo Nobel hatte seit längerem angekündigt, einige Chemicals-Bereiche zu verkaufen. Noch bei der Vorlage der Ergebnisse zum zweiten Quartal hieß es, das Verkaufsprogramm für Catalysts, Phosphorus Chemicals und Coating Resins verlaufe nach Plan. Der Verkauf von Catalysts an Albermarle für rund 625 Millionen Euro und Phosphorus Chemicals an Ripplewood Holdings für 230 Millionen Euro sollten im dritten Quartal abgeschlossen sein. Die Trennung von Coating Resigns werde im vierten Quartal erfolgen.

Für die Sparte Chemicals hatte Akzo Nobel im zweiten Quartal ein operatives Ergebnis von 93 Millionen Euro und einen Umsatz von 1,147 Milliarden Euro ausgewiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%