Archiv
Alcan verkauft Randbeteiligungen - Fokussierung auf Kerngeschäft

Der kanadische Aluminiumkonzern Alcan Inc. hat sich von Randbeteiligungen getrennt und damit seine Fokussierung auf das Kerngeschäft fortgesetzt.

dpa-afx MONTREAL. Der kanadische Aluminiumkonzern Alcan Inc. hat sich von Randbeteiligungen getrennt und damit seine Fokussierung auf das Kerngeschäft fortgesetzt. Wie der weltgrößte Hersteller von Aluminium am Donnerstag in Montreal mitteilte, wurden die Ferrolegierungssparte Pechiney Electrometallurgie sowie die Mehrheit von Aluminium de Grece (ADG) veräußert.

Alcan will sich nach der Übernahme seines französischen Wettbewerbers auf sein Kerngeschäft Aluminium-Produktion konzentrieren. Die spanische Ferroatlantica erwarb die Sparte Pechiney Electrometallurgie für 100 Mill. Euro. Die Transaktion solle im zweiten Quartal kommenden Jahres abgeschlossen werden. Ferroatlantica produziert Strom und ist zudem Marktführer für Ferrolegierungen in Spanien.

Einen 53-prozentigen Anteil von Aluminium de Grece (ADG) verkaufte Alcan an die griechische Gesellschaft Mytilineos Holdings, 7,2 Prozent verbleiben bei dem kanadischen Unternehmen. Den Erlös gab Alcan mit rund 79 Mill. Euro an. Das Unternehmen rechnet im ersten Quartal mit dem Abschluss der Transaktion, die noch von den griechischen Wettbewerbsbehörden genehmigt werden muss.

Alcan beschäftigt 88 000 Mitarbeiter und hat Produktionsstätten in 58 Ländern und Regionen. Durch die Übernahme von Pechiney verbuchte die Gesellschaft in den ersten neun Monaten 2005 eine deutliche Ergebnissteigerung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%