Archiv
Alcatel-Tochter Optronics will Stellen abbauen

Der französische Telekomausrüster Alcatel will bei seiner angeschlagenen Tochter Optronics weitere 1 000 Stellen streichen.

Reuters PARIS. Im vergangenen Jahr hatte Alcatel bereits etwa 800 Stellen abgebaut und zuletzt im Juni angekündigt, bis zum Jahresende ein Viertel der Belegschaft zu reduzieren.

Die anhaltende Rezession und die hohen Lagerbestände bei den Kunden könnten im dritten Quartal zu einem Umsatzrückgang um 50 % führen, teilte Alcatel weiter mit. Wegen der schon eingeleiteten Kostensparmaßnahmen sei der Einfluss auf den operativen Gewinn aber begrenzt.

Der Hersteller für optische Bauteile gehört vollständig zu Alcatel. Der Konzern will insgesamt 30 000 Stellen abbauen, um wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Im Juni hatte Alcatel mitgeteilt, es gebe noch keine sichtbaren Zeichen für eine Wiederbelebung im seit zwei Jahren schwächelnden Telekom-Sektor. Alcatel-Aktien gaben am Dienstag an der Pariser Börse um 3,8 Prozent auf 3,55 Euro nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%