Archiv
Alemannia siegt 2:1 in Cottbus

Alemannia Aachen hat den Heimnimbus von Energie Cottbus geknackt und sich an die Aufstiegsplätze der 2. Fußball-Bundesliga heran geschoben. Der Uefa-Cup-Teilnehmer fügte den Lausitzern mit dem 2:1 (2:1)-Sieg die erste Niederlage in dieser Saison auf eigenem Platz zu.

dpa COTTBUS. Alemannia Aachen hat den Heimnimbus von Energie Cottbus geknackt und sich an die Aufstiegsplätze der 2. Fußball-Bundesliga heran geschoben. Der Uefa-Cup-Teilnehmer fügte den Lausitzern mit dem 2:1 (2:1)-Sieg die erste Niederlage in dieser Saison auf eigenem Platz zu.

Während Cottbus sich damit nicht von der Abstiegszone entfernen konnte, lauert die Alemannia nun nur noch zwei Punkte hinter dem Tabellen-Dritten Fürth. Alexander Klitzpera (27.) und Simon Rolfes (41.) schafften nach der Energie-Führung durch Laurentiu-Aurelian Reghecampf (14.) die Wende. Die Cottbuser begannen vor der Saison-Minuskulisse von nur 6 600 Zuschauern wesentlich aggressiver und hätten mehr als nur einen Treffer erzielen müssen. Lars Jungnickel tauchte allein vor dem Aachener Tor auf, lupfte den Ball aber vorbei (10.).

Die Gäste konnten sich jedoch vom Druck befreien. Abwehrspieler Klitzpera glich per Drop-Kick nach einem Eckball aus, Rolfes schaffte mit einem abgefälschten Schuss sogar die Führung. Zuvor hatte Erik Meijer Pech: Sein ebenfalls abgefälschter Distanzschuss prallte von der Latte an den linken Torpfosten, trudelte von dort noch an den rechten Pfosten, überschritt aber die Torlinie nicht (37.). Nach der Pause drückte Energie zwar noch einmal, der erste Aachener Erfolg im November geriet aber nur noch in Gefahr, als sich ein Kopfball von Adrian Jordache auf die Latte senkte (78.).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%