"Alfa - die Mutter aller Autos"
Fetter Diesel, extra scharf

TV-Koch Sante de Santis zeigt sich beim Weekend-Journal-Autotest als vollendeter Patriot. Auf den Alfa Romeo 166 JTD lässt der Römer nichts kommen - da darf die Stuttgarter Damenwelt ruhig einmal fluchen.

Ein herzliches "Aaah!", dann ein Wink zum Barhocker - sofort wirbelt Sante de Santis wieder im Lokal umher. Die Speisekarte für Montag muss getippt werden, eine Weinlieferung kommt, und der Küchenchef setzt schon die ersten Sößchen auf. "Paar Minute noch!" sagt der kleine runde Koch mit dem Karohemd und schiebt in geübter Gastro-Geste einen Espresso über den Tisch - garniert mit fingerdicker Crema.

Das "Er Cuppolone" in der Stuttgarter Heusteigstraße ist de Santis Reich: 100 Sitzplätze mit angeschlossener Kochschule im alten, ehrwürdigen Senatsgebäude mit der namengebenden Kuppel auf dem Dach.

Bundesweiten Bekanntheitsgrad erreichte de Santis als Speed-Koch in der Vox-Kultsendung "Kochduell". De Santis und ein Dutzend andere Kochmützen kriegen dort Abend für Abend eine Tüte mit Zutaten hingestellt und dürfen zur Freude der Zuschauer in 20 Minuten ein Drei-Gänge-Menü improvisieren.

Der Tausendsassa hat auch schon Autos getestet, Italiener natürlich, bei "Auto, Motor, Sport TV": Fiat 500, Alfa 156, sogar das PS-Monster Lamborghini Countach. "Das war geil." Er ist ein gestandener Automacho. Sein Kompagnon warnt: "Sind Sie sicher, dass Sie bei dem einsteigen wollen?"

Beruhigenderweise ist der Testwagen ein Diesel. Doch das ist eben auch relativ: Alfa Romeos Top-Modell 166, das da vor de Santis? "Cuppolone" wartet, wird von einem 2,4 Liter Turbo-Selbstzünder angetrieben. "Multijet" nennen die Ingenieure ihr neues Direkt-Einspritzsystem, das den Heizöl-Schlucker auf 222 Sachen bringt. "Ich schnalle mich nur an, weil es sonst piepst", feixt der TV-Patrone, der gerne ausführt, dass Italiener zwar schneller, aber viel vorsichtiger fahren als Deutsche: "Weil sie wissen, dass es gefährlich werden kann."

Er kurbelt den dicken Alfa jedenfalls mit ziemlichem Schwung durch die Stuttgarter Gassen. Einmal verfehlt er mit 90 Sachen knapp eine Dame, die gerade ihren Corsa abschließt - sie fuchtelt wild mit den Armen, und man kann sehen, dass sie uns hinterherflucht: "Wie sie schreit", freut sich de Santis und kichert. "Das mag ich unheimlich. Passiert mir sehr oft."

Seite 1:

Fetter Diesel, extra scharf

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%