Archiv
Alitalia einigt sich mit Gewerkschaften auf Spaltung der Airline

Die letzte Hürde auf dem Weg zur Rettung der angeschlagenen italienischen Fluglinie Alitalia ist genommen: Nach stundenlangen Verhandlungen stimmten acht von neun Gewerkschaften in der Nacht zum Freitag dem Plan zur Aufspaltung des Unternehmens zu. In den vergangenen Wochen hatte sich die Konzernführung mit den Arbeitnehmervertretungen bereits auf einen drastischen Abbau von fast 3 700 Arbeitsplätzen und Sparmaßnahmen in Höhe von 280 Mill. Euro in den nächsten vier Jahren geeinigt.

dpa-afx ROM. Die letzte Hürde auf dem Weg zur Rettung der angeschlagenen italienischen Fluglinie Alitalia ist genommen: Nach stundenlangen Verhandlungen stimmten acht von neun Gewerkschaften in der Nacht zum Freitag dem Plan zur Aufspaltung des Unternehmens zu. In den vergangenen Wochen hatte sich die Konzernführung mit den Arbeitnehmervertretungen bereits auf einen drastischen Abbau von fast 3 700 Arbeitsplätzen und Sparmaßnahmen in Höhe von 280 Mill. Euro in den nächsten vier Jahren geeinigt.

Die neue Unternehmensstruktur sieht die Aufteilung der Airline in zwei Teile vor. Durch die Aufspaltung in AZ-Fly für den Flugbetrieb und AZ-Service für Wartung und Dienstleistungen will das Unternehmen sein Kerngeschäft künftig von den übrigen Bereichen trennen. Die Gewerkschaften hatten dem Plan lange misstrauisch gegenübergestanden, weil sie dadurch weitere Stellenkürzungen befürchteten. Ein Gewerkschaftsführer bezeichnete die Einigung als "ein Wunder". Damit sei der Konkurs verhindert worden, hieß es.

Der italienische Staat, der noch 62 Prozent der Anteile an der Fluglinie besitzt, soll mindestens 30 Prozent an AZ Fly halten. Aktien sollen nur an institutionelle Anleger im Rahmen der angekündigten Kapitalerhöhung verkauft werden, teilte die Gesellschaft am Freitag mit. Die Dienstleistungsgesellschaft AZ Service werde bis mindestens 2008 insgesamt 51 Prozent an AZ Fly halten. Die noch ausstehende Einigung mit der neunten Gewerkschaft soll voraussichtlich bis zum Wochenende erfolgen.

An der Mailänder Börse legte die Alitalia-Aktie bis zum Mittag um 3,26 Prozent auf rund 0,29 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%