Archiv
Alitalia: Gläubigerbanken zur Finanzierung bereit - EU will Hilfen billigenDPA-Datum: 2004-07-14 09:45:11

(dpa-AFX) Mailand - Die italienische Fluggesellschaft Alitalia < AZA.AFF > < ALI.FSE > sieht bei sechs bis sieben Gläubigerbanken die Bereitschaft zur Bewilligung eines staatlich garantierten Übergangskredits von insgesamt 400 Millionen Euro. Zu diesen Banken gehörten unter anderem die italienische Banca Intesa < BIN.AFF > < IES.ETR > und die Deutsche Bank < DBK.ETR > , sagte Alitalia-Chef Giancarlo Cimoli laut einem Bericht der Tageszeitung "Il Sole 24 Ore" (Mittwochausgabe).

(dpa-AFX) Mailand - Die italienische Fluggesellschaft Alitalia < AZA.AFF > < ALI.FSE > sieht bei sechs bis sieben Gläubigerbanken die Bereitschaft zur Bewilligung eines staatlich garantierten Übergangskredits von insgesamt 400 Millionen Euro. Zu diesen Banken gehörten unter anderem die italienische Banca Intesa < BIN.AFF > < IES.ETR > und die Deutsche Bank < DBK.ETR > , sagte Alitalia-Chef Giancarlo Cimoli laut einem Bericht der Tageszeitung "Il Sole 24 Ore" (Mittwochausgabe).

Dem Bericht zufolge wollen auch Unicredito Italiano < UC.MIX > < CRI.FSE > , Banco Bilbao Vizcaya Argentaria < Bbva.SCM > < BOY.FSE > , und Capitalia < CAP.MIX > < BCR.ETR > Gelder bereitstellen. Die Capitalia habe ihre Bereitschaft zu einer Beteiligung an dem 400-Millionen-Euro-Kredit allerdings noch nicht bestätigt. Cimoli hatte am Vortag in Brüssel ein Gespräch mit der EU-Verkehrskommissarin Loyola de Palacio geführt, die sich nach ihren eigenen Worten für die geplante Rettung von Alitalia einsetzen will.

Im Anschluss an die Unterredung mit Cimoli und Italiens Verkehrsminister Pietro Lunardi hatte de Palacio eine Genehmigung der Staatsbürgschaft für den Kredit durch die EU in der kommenden Woche angekündigt. Die italienische Regierung habe sich im Gegenzug verpflichtet, ihre Beteiligung an Alitalia binnen zwölf Monaten von derzeit 62 auf 49 Prozent oder weniger zu senken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%