Archiv
Alitalia sucht zur Rettung italienischen Partner

Die in finanziellen Schwierigkeiten steckende Fluggesellschaft Alitalia will die Krise mit Hilfe eines nationalen Konkurrenten überwinden. Interessante Anwärter auf die Kooperation seien drei Gesellschaften, erklärte Alitalia-Präsident Giancarlo Cimoli am Donnerstag in Rom. Als sichere Kandidaten gelten bisher die Lufthansa-Partner Air One und Volare. Bei der dritten Fluggesellschaft handele es sich wahrscheinlich um Meridiana, berichteten italienische Medien.

dpa-afx ROM. Die in finanziellen Schwierigkeiten steckende Fluggesellschaft Alitalia will die Krise mit Hilfe eines nationalen Konkurrenten überwinden. Interessante Anwärter auf die Kooperation seien drei Gesellschaften, erklärte Alitalia-Präsident Giancarlo Cimoli am Donnerstag in Rom. Als sichere Kandidaten gelten bisher die Lufthansa-Partner Air One und Volare. Bei der dritten Fluggesellschaft handele es sich wahrscheinlich um Meridiana, berichteten italienische Medien.

Cimoli betonte, auch der Plan für eine Zusammenarbeit mit Air France sei noch aktuell. Dafür müsse die italienische Regierung, die noch 62 Prozent an der Alitalia hält, ihren Anteil aber zunächst auf weniger als 50 Prozent senken.

Die Kassen seien unterdessen in Erwartung des staatlich garantierten Überbrückungskredits in Höhe von 400 Mill. Euro so gut wie leer, sagte Cimoli. Dennoch äußerte sich der Unternehmenschef zuversichtlich. "Der Rettungsversuch kommt spät, denn den Sanierungsplan hätte es schon vor zwei oder drei Jahren geben müssen". Falls nicht noch etwas Unvorhergesehenes geschehe, müsste Alitalia es schaffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%