Archiv
Allawi kündigt Amnestie für Teile des irakischen Widerstands anDPA-Datum: 2004-06-27 09:33:43

London (dpa) - Wenige Tage vor der Machtübergabe im Irak hat Übergangsministerpräsident Ijad Allawi eine Amnestie für einen Teil der Aufständischen angekündigt.

London (dpa) - Wenige Tage vor der Machtübergabe im Irak hat Übergangsministerpräsident Ijad Allawi eine Amnestie für einen Teil der Aufständischen angekündigt.

In einem Beitrag für die britische Sonntagszeitung «The Independent on Sunday» äußerte er Verständnis für die Iraker, die «aus einem Gefühl der Verzweiflung heraus» Widerstand gegen die von den USA geführten Besatzungstruppen geleistet, aber keine Verbrechen begangen hätten. Diesen werde eine Amnestie angeboten, kündigte Allawi an.

Seine Regierung werde jedoch genau unterscheiden zwischen diesen Irakern und jenen «fremden, terroristischen Fundamentalisten und Kriminellen, die nur darauf aus sind, zu töten, Unschuldige zu verstümmeln und den Irak scheitern zu sehen», erklärte Allawi weiter. Ziel sei es, die erste Gruppe in einem Akt der nationalen Aussöhnung einzuladen, die Zukunft des Irak gemeinsam zu gestalten. So könne die Gruppe der Terroristen weiter isoliert und besiegt werden.

Allawi sprach sich in dem Beitrag für eine eigenständige Entwicklung einer Demokratie im Irak aus. Diese dürfe kein Import aus den USA, Großbritannien oder irgendeinem anderen Land sein. Zugleich forderte der Übergangsministerpräsident die internationale Gemeinschaft auf, ihre Versprechen über wirtschaftliche Hilfen einzuhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%