„Alle sportlichen und wirtschaftlichen Modalitäten waren geklärt.“
Jörg Jaksche geht doch nicht zu Gerolsteiner

Der als sicher geltende Wechsel des Radprofis Jörg Jaksche von Once zu Gerolsteiner ist überraschend geplatzt. Das bestätigte am Freitag Gerolsteiner-Sprecher Matthias Wieland.

HB/dpa BERLIN. Jaksche hätte sein bereits gegebenes Versprechen, in der kommenden Saison für den deutschen Rennstall aus der Vulkaneifel zu starten, zurückgezogen. Wieland: "Alle sportlichen und wirtschaftlichen Modalitäten waren geklärt."

Der 27-jährige Ansbacher Rundfahrt-Spezialist wird jetzt mit dem dänischen CSC-Team des Toursiegers von 1996, Bjarne Riis, und mit Jan Ullrichs Bianchi-Rennstall in Verbindung gebracht. Jaksche, in diesem Jahr 17. der Tour de France, hat zwar in Spanien noch einen Vertrag bis 2004, sein Once-Team erhält aber in der kommenden Saison keine Sponsor-Unterstützung mehr. Bei Telekom war Jaksche schon ein Mal Team-Kollege von Ullrich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%