"Allgemeine Frustration"
Dax präsentiert sich weiter schwach

Insgesamt bleibe die Stimmung schlecht. Alle Teilnehmer schauten zu, wie verkauft werde, so ein Händler.

vwd FRANKFURT. Schwach präsentieren sich die deutschen Aktienkurse am Montagnachmittag. Bis gegen 15.25 Uhr fällt der Dax um 1,6 % bzw. 109 Punkte auf 6 743 Zähler. Damit konnte er sich von seinen Tagestiefständen bei 6 694,38 Punkten schon wieder etwas lösen, insgesamt bleibe die Stimmung aber so schlecht wie derzeit das Wetter, sagte ein Händler. Es herrsche allgemeine Frustration. Alle Teilnehmer schauten zu, wie verkauft werde. Zurückkaufen wolle jedoch niemand. Ein Händler hält die derzeitigen Abschläge allerdings für übertrieben und verweist auf einzelne Old-Economy-Stocks, die sich im Tagesverlauf leicht erholen können.

So stehen beispielsweise die Versicherungen im Plus. Allianz gewinnen 0,3 % auf 407,50 Euro, Münchener Rück verbessern sich sogar um gut ein Prozent auf 392 Euro. Auch Daimler-Chrysler notieren mit 1,3 % auf 54,48 EUR im positiven Terrain. Hier stützen Beobachtern zufolge Gerüchte über ein Aktienrückkaufprogramm, das vom Unternehmen allerdings nicht bestätigt worden ist. "Bei Daimler-Chrysler sind alle draußen, die raus wollten - da hat eben keiner mehr was zu geben", kommentierte ein Händler. Er sieht die Aktie in einem besseren Marktumfeld eigenen Angaben zufolge Richtung 60 Euro laufen.

Technologieaktien auf der Verliererseite

Auf der Verliererseite stehen die Technologieaktien, die unter dem weltweit schlechten Sentiment für die Branche und den erneut negativen Vorzeichen des Nasdaq-Index leiden. SAP führen dabei die Kursverlierer mit einem Abschlag von 5,8 % auf 198,70 Euro an. Siemens leiden unter Aussagen von Konzernchef v. Pierer, die Händlern zufolge einer Gewinnwarnung für das Mobilfunkgeschäft gleichkämen. Siemens geben 3,1 % auf 129,30 Euro ab. Nach der Veröffentlichung ihrer Zahlen fallen Degussa-Hüls um 1,2 % auf 33,25 Euro und Henkel um 5,2 % auf 73,02 Euro. In der zweiten Reihe legen Stinnes nach Geschäftszahlen um 0,7 % auf 28,10 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%