Allgemeine Wirtschaftsflaute und hohe Lagerbestände
Umsatzeinbruch in Halbleiterbranche

Der weltweite Verkauf sei im Juli mit 10,86 Mrd. $ (12,24 Mrd Euro) im Vorjahresvergleich (17,29 Milliarden, 19,36 Mrd. ?) um 37,2 % zurückgegangen, teilte der Branchenverband der Halbleiterhersteller, Semiconductor Industry Associates (SIA) am Dienstag (Ortszeit) in San Jose (Kalifornien) mit.

dpa SAN JOSE. Damit sank der Umsatz im Vergleich zum Juni 2001 (11,57 Milliarden, 12,95 Mrd Euro) weiter um 6,1 %. Im Jahresvergleich hatte die Branche die größten Verluste mit einem Umsatzrückgang von 51,2 % im US-amerikanischen Markt zu verzeichnen, in Europa gingen die Verkäufe um 34 % zurück.

Die rückgängigen Verkaufszahlen seien die Konsequenz der allgemeinen Wirtschaftsflaute und der hohen Lagerbestände in den IT- Branchen, sagte George Scalise, Präsident des Verbandes. Die Bestände würden jedoch im zweiten Quartal 2001 in großen Teilen abgebaut werden können. Die Nachfrage an Halbleitern werde bis Dezember durch zu erwartende Verkäufe von PCs, Handhelds und einer wachsenden Zahl neuer digitaler Audioprodukte wieder angekurbelt.

Die SIA vertritt seit 1977 mehr als 90 % der US- amerikanischen Chip-Hersteller. In Drei-Monats-Zyklen gibt der Industrieverband mit dem "Global Sales Report" (GSR) die aktuellen Erhebungen der Verkaufsaktivitäten der Branche bekannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%