Allianz als Interessent gehandelt
Gebote für Applegate erreichen zwei Mrd. Dollar

Reuters MÜNCHEN. Die Kaufgebote für den US- Vermögensverwalter Nicholas-Applegate Capital Manager könnten einem Zeitungsbericht zufolge bei bis zu zwei Mrd. $ (rund 4,58 Mrd. DM) liegen. Das berichtete das "Wall Street Journal" heute in seiner Online-Ausgabe. Branchenkreisen zufolge ist auch die Münchener Allianz AG an einer Übernahme des Unternehmens interessiert, die das Vermögensverwaltungsgeschäft in den USA stärken würde. Ein Sprecher des Versicherers lehnte einen Kommentar zu dem Bericht jedoch ab.

Als weitere Interessenten werden die American International Group , First Union Corp , die Citibank und die niederländische ING gehandelt. Im Mai hatte die Allianz bereits die Übernahme des US- Vermögensverwalters Pimco abgeschlossen. Mit einem verwalteten Vermögen von 45 Mrd. $ (rund 38,7 Mrd. Euro) ist Applegate aber ungleich kleiner als Pimco, der Ende Juni 275,6 Mrd. Euro an Anlagen verwaltete. Das gesamte verwaltete Vermögen der Allianz lag zu diesem Zeitpunkt bei 647 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%