Allianz für Alfa- und Beta-Interferon-Produkte
Roche und Maxygen kooperieren

Der Schweizer Pharmakonzern und die US-Firma Maxygen haben eine umfassende Allianz für Alfa- und Beta-Interferon-Produkte vereinbart.

Reuters BASEL. Anfangs werde sich die Kooperation auf die Entwicklung von Maxygens Produktkandidaten zur Behandlung von Hepatitis B und Hepatitis C konzentrieren, teilte Roche am Donnerstag mit.

Für diese neuartigen Interferon-Produkte erwirbt Roche die weltweiten Vermarktungsrechte. Maxygen erhält dafür eine Anfangszahlung, die vollständige Finanzierung der Forschung und Entwicklung für die ersten zwei Jahre sowie Zahlungen beim Erreichen von Etappenzielen und umsatzbezogene Lizenzgebühren. Insgesamt, so Roche, können die Zahlungen mehr als 230 Mill. Dollar plus Lizenzgebühren erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%