Archiv
Allianz: Kosten für Hurrikan 'Frances' geringer als bei 'Charley'

Die Kosten des Hurrikans "Frances" halten sich beim Versicherungskonzern Allianz voraussichtlich in Grenzen. "Das ist nicht so spektakulär", sagte ein Allianz-Sprecher am Donnerstag in München auf Anfrage. Eine konkrete Kostenschätzung liege noch nicht vor. Der Schaden für die Allianz werde aber schwächer als beim Hurrikan "Charley" (Mitte August) ausfallen. Für "Charley" hatte das Unternehmen die erwarteten Belastungen auf einen maximal mittleren zweistelligen Millionenbetrag angesetzt.

dpa-afx MÜNCHEN. Die Kosten des Hurrikans "Frances" halten sich beim Versicherungskonzern Allianz voraussichtlich in Grenzen. "Das ist nicht so spektakulär", sagte ein Allianz-Sprecher am Donnerstag in München auf Anfrage. Eine konkrete Kostenschätzung liege noch nicht vor. Der Schaden für die Allianz werde aber schwächer als beim Hurrikan "Charley" (Mitte August) ausfallen. Für "Charley" hatte das Unternehmen die erwarteten Belastungen auf einen maximal mittleren zweistelligen Millionenbetrag angesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%