Allianz: Mutterkonzern AOL Time Warner und Voicestream
AOL Deutschland verhandelt mit Mobilfunkanbietern

Der Internetanbieter AOL Deutschland verhandelt eigenen Angaben zufolge mit mehreren Mobilfunkanbietern über Kooperationen. AOL verfüge über Inhalte, die Mobilfunkanbieter gebrauchen könnten, sagte ein Sprecher der AOL Deutschland am Donnerstag in Hamburg, ohne Namen von möglichen Partnern zu nennen.

Reuters HAMBURG/BELLEVUE. Der Internetanbieter AOL Deutschland verhandelt eigenen Angaben zufolge mit mehreren Mobilfunkanbietern über Kooperationen. AOL verfüge über Inhalte, die Mobilfunkanbieter gebrauchen könnten, sagte ein Sprecher der AOL Deutschland am Donnerstag in Hamburg, ohne Namen von möglichen Partnern zu nennen. Der US-Mutterkonzern AOL Time Warner hatte am Mittwoch eine Allianz mit dem US-Mobilfunkanbieter Voicestream bekannt gegeben. Voicestream-Kunden bekommen danach Zugang zu Inhalten des kürzlich fusionierten Medienkonzerns. Voicestream steht vor einer Übernahme durch die Deutsche Telekom.

"Modelle, die in den USA erfolgreich sind, werden auch für den deutschen Markt geprüft", sagte der Sprecher von AOL Deutschland weiter. Voicestream darf den Angaben aus den USA zufolge ab Mitte des Jahres an seine Kunden Time-Warner-Produkte verbreiten, so auch Beiträge des Fernsehnachrichtensenders CNN und der Magazine "People" und "Fortune". In der Medien- und Telekommunikationsbranche gilt die Verbreitung von Inhalten über mobile Empfangsgeräte wie Handys oder Taschen-Computer als zukunftsweisend.

Voicestream-Kunden sollen den Angaben zufolge zudem künftig den Nachrichten-Service AOL-Instant-Messenger (AIM) nutzen können. Damit können Internet-Nutzer Mitteilungen in Echtzeit austauschen - sich also online "unterhalten". Durch die Allianz mit Voicestream könnten diese Mitteilungen nun auch von Handys auf Internet-Computer übermittelt werden und umgekehrt.

Der neue AIM-Service werde den AOL - und Voicestream-Kunden einerseits über WAP-Handys angeboten, hieß es in den USA weiter. Das Wireless Application Protocol (WAP) ermöglicht einen eingeschränkten Internetzugang über Mobiltelefone. Andererseits könne der AIM auch über die Voicestream-Short Messaging Services (SMS) genutzt werden. SMS sind Kurznachrichten, die über Mobiltelefone übermittelt werden.

AOL Deutschland konkurriert beim Angebot von Internet- Zugängen mit dem deutschen Marktführer T-Online - einer Tochter der Deutschen Telekom. Die Deutsche Telekom will Voicestream für rund 34 Mrd. US-Dollar übernehmen. Die Transaktion muss aber noch von der zuständigen Aufsichtsbehörde genehmigt werden. Zudem baute sich politischer Widerstand gegen die Fusion auf, da der Bund weiterhin Hauptaktionär beim ehemaligen Staatsunternehmen Deutsche Telekom ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%