Archiv
Allianz: Verluste unserer Aktie wegen Worldcom völlig übertrieben

Die Allianz AG, München, hält nach eigenen Angaben die deutlichen Kursverluste ihrer Aktie wegen der Falschbuchungen des US Worldcom Inc, -Telekommunikationskonzerns Clinton, für überzogen.

vwd MÜNCHEN. "Vor dem Hintergrund unserer Beziehungen zu Worldcom ist die Reaktion der Märkte auf die Allianz-Aktie völlig übertrieben", sagte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage der Agentur vwd. Zum Volumen des betroffenen Engagements wollte der Sprecher jedoch keine Angaben machen. Nach Angaben von Marktteilnehmern dürften die möglichen Auswirkungen der Falschbuchungen von Worldcom auf den Finanzkonzern "im niedrigen dreistelligen Mill.-Euro-Bereich liegen". Die Allianz-Aktie notiert derzeit bei 179,65 Euro, was einem Minus von 5,15 Prozent entspricht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%