Archiv
Allianz: Vier Hurrikans belasten Vorsteuergewinn insgesamt um 200 Millionen Dollar

Die vier zurückliegenden Hurrikans in den USA werden den Vorsteuergewinn der Allianz um insgesamt etwa 200 Mill. Dollar belasten. Das sagte ein Konzernsprecher am Freitagabend in München.

dpa-afx MÜNCHEN. Die vier zurückliegenden Hurrikans in den USA werden den Vorsteuergewinn der Allianz um insgesamt etwa 200 Mill. Dollar belasten. Das sagte ein Konzernsprecher am Freitagabend in München. Die Hurrikans "Charley", "Frances", "Ivan" und "Jeanne" hatten die USA getroffen, für Milliardenschäden gesorgt und zahlreiche Todesopfer gefordert.

Das Jahr 2004 könnte nach Einschätzung der Rating-Agentur Fitch für die Versicherungsbranche die teuerste Wirbelsturm-Saison aller Zeiten werden. Der jüngste Hurrikan "Jeanne" habe möglicherweise bereits zum Überschreiten der Rekordmarke von 22 Mrd. Dollar aus dem Jahr 1992 geführt, teilte Fitch mit. Die Versicherer könnten indes ihre Belastungen durch eine Erhöhung der Prämien kompensieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%