Archiv
Alloy: Schwarze Zahlen

Aus der Internetwelt gibt es neue Lebenszeichen. Die Internetfirma Alloy wird eigenen Angaben zufolge im dritten Quartal einen Gewinn in Höhe von 2,1 Millionen bis 2,2 Millionen Dollar erzielen. Für das Gesamtjahr erwartet die Geschäftsführung einen Gewinn in Höhe von 1,5 bis 1,7 Millionen Dollar.

Das Brokerhaus W.R. Hambrecht war bisher lediglich von einem Plus von 1,2 Millionen Dollar ausgegangen. Laut Alloy seien die Aussichten für die zweite Jahreshälfte vielversprechend. Alloy ist ein Onlineeinzelhändler, der vor allem die Zielgruppe der zehn bis 24-Jährigen anspricht. Mit einem Gesamtjahresumsatz zwischen 157 Millionen und 160 Millionen Dollar dürfte Alloy die durchschnittlichen Analystenschätzungen von 153,6 Millionen Dollar ebenfalls schlagen. Im gerade abgelaufenen zweiten Quartal hat Alloy noch einen Verlust von 2,3 Millionen Dollar oder zehn Cents pro Aktie ausgewiesen. Analysten hatten im Vorfeld mit elf Cents pro Aktie gerechnet. Der Umsatz wurde gegenüber dem Vorjahr mit 28,7 Millionen Dollar mehr als verdoppelt. Das Brokerhaus W.R. Hambrecht bestätigt die Einstufung "aggressiv kaufen" mit einem Kursziel von 30 Dollar pro Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%