Archiv
Alta Moda: Raffaella Curiel ehrt ihre MutterDPA-Datum: 2004-07-15 14:22:39

Rom (dpa) - Rauschende Ballkleider in Violett und Rosa, elegante Tailleurs, der ganze Charme der 50er Jahre: Die italienische Modeschöpferin Raffaella Curiel präsentierte bei den Alta-Moda-Tagen in Rom ein Defilee aus anderen Zeiten.

Rom (dpa) - Rauschende Ballkleider in Violett und Rosa, elegante Tailleurs, der ganze Charme der 50er Jahre: Die italienische Modeschöpferin Raffaella Curiel präsentierte bei den Alta-Moda-Tagen in Rom ein Defilee aus anderen Zeiten.

«Hommage an meine Mutter» war das Motto der Schau im Palazzo Valentini, bei dem die Designerin insgesamt 72 Entwürfe zeigte, darunter 10 Vintage- Kleider. Das Defilee war Raffaellas Mutter Gigliola Curiel gewidmet, die zwischen den 40er und 60er Jahren mit ihren eleganten Kreationen für die Dame von Welt international berühmt wurde. Die Modeschöpferin ließ sich für viele Modelle von Originalzeichnungen ihrer Mutter inspirieren.

«Meine Erinnerung an sie ist jeden Tag mehr lebendig. Sie war eine starke Frau, stets elegant und entschieden feministisch», sagte Curiel. Seit 1961 führt die Modemacherin das Werk ihrer Mutter fort, schon seit 1990 ist sie alljährlich eine der Protagonistinnen der römischen Alta-Moda-Tage.

Zuvor hatte der italienische Staatspräsident Carlo Azeglio Ciampi die Designer, die in diesem Jahr an den Schauen in der Ewigen Stadt teilnehmen, im Quirinalspalast empfangen, darunter Renato Balestra, Fausto Sarli und Raffella Curiel. «Ihr seid dazu verurteilt, zu erneuern, zu suchen, zu kreieren, denn ihr repräsentiert das Genie und die Kreativität von uns Italienern», sagte Ciampi. Er forderte die Modeschöpfer auf, sich trotz der wirtschaftlichen Krise noch mehr im internationalen Wettbewerb zu engagieren.

Die Alta-Moda-Tage gehen am Freitag zu Ende. Das traditionelle Defilee auf der Spanischen Treppe wurde in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen und wegen Problemen mit den Fernsehübertragungsrechten abgesagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%