Archiv
Altana rechnet wegen Preispolitik der Regierung mit Einbußen bei PantoprazolDPA-Datum: 2004-07-06 08:34:43

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die von der Bundesregierung geplanten Festbeträge für patentgeschützte Mittel sorgt nach Einschätzung von Altana-Pharmachef < ALT.ETR > Hans-Joachim Lohrisch für Einbußen beim Magenmedikament Pantoprazol. Sollte die Regierung ihren Kurs nicht noch einmal korrigieren, rechne Altana mit einem "erheblichen Ertragsverlust" bei dem Mittel, sagte Lohrisch der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstagausgabe).

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die von der Bundesregierung geplanten Festbeträge für patentgeschützte Mittel sorgt nach Einschätzung von Altana-Pharmachef < ALT.ETR > Hans-Joachim Lohrisch für Einbußen beim Magenmedikament Pantoprazol. Sollte die Regierung ihren Kurs nicht noch einmal korrigieren, rechne Altana mit einem "erheblichen Ertragsverlust" bei dem Mittel, sagte Lohrisch der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstagausgabe).

Zur Zeit habe Altana allerdings wegen einiger noch nicht geklärter Details noch keine Basis zur Errechnung eines möglichen Festbetrags für Pantoprazol. Das Mittel ist einer der größten Umsatzbringer des Unternehmens.

Im Zuge der Gesundheitsreform sollen künftig auch für patentgeschützte Mittel, für die bisher die freie Preisbildung gegolten hatte, Festbeträge festgelegt werden. Zusammen mit Zwangsrabatten von 16 Prozent auf innovative Mittel sollen die Kassen in diesem Jahr um bis zu einer Milliarde Euro entlastet werden. An diesem Dienstag wollen Vertreter der Pharmabranche bei einem Treffen mit Bundeskanzler Gerhard Schröder diesen zu einer Lockerung der Preispolitik bewegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%