Archiv
Altana zeigt sich nach Gewinnplus optimistischer

Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Altana hat mit seinen Gewinnzahlen für das erste Quartal die Analystenschätzungen übertroffen und für das Gesamtjahr 2001 einen optimistischeren Ausblick als zuletzt vorgelegt. Vor allem Dank guter Geschäfte im Bereich Pharma sei das Ergebnis vor Ertragssteuern (Ebt) um 38 % auf 98 Mill. Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag auf der Hauptversammlung in Frankfurt mit.

Reuters FRANKFURT. Analysten hatten bei Altana im Schnitt mit einem Ebt von 94,5 Mill. Euro gerechnet. Ausblickend hieß es, das Unternehmen erwarte für 2001 ein Rekordjahr. Nunmehr gehe Altana von einem Ebt-Wachstum von etwa 20 % aus. Noch im März hatte es geheißen, das Ergebnis werde voraussichtlich um 18 bis 20 % zulegen.

Der Umsatz habe sich, getragen vor allem von der Pharmaentwicklung, um um 23 % auf 540 Mill. Euro zugelegt. Hier hatten Branchenexperten im Schnitt mit 531,8 Mill. Euro gerechnet. "Trotz konjunkturell bedingter Einflüsse im Bereich Spezialchemie wurde diese hohe Zuwachsrate im Auslandsgeschäft (...) erzielt - dank einer hervorragend laufenden Pharmaentwicklung, vor allem in den USA", erklärte das Unternehmen. Im Ausland legte das Unternehmen den Angaben zufolge um 28 % zu. Für den Jahresumsatz 2001 bekräftigte Altana frühere Prognosen eines 15-%igen Wachstums.

In der Pharma verzeichnete Altana im Quartal ein Umsatzwachstum von 31 % auf 364 Mill. Euro. Das Ebt kletterte um 95 % auf 76 Mill. Euro. Altana erwirtschaftet rund zwei Drittel seiner Umsätze im Pharmageschäft, die Spezialchemie einschließlich Lacke trägt ein Drittel zum Konzernumsatz bei. "Stark beienflusst ist diese Entwicklung von dem hervorragenden Verkaufserfolg des innovativen Gastro-Produkts Pantoprazol", erklärte Altana. Das Magenmittel, ein so genannter Protonenpumpenhemmer, wird ab Mai 2000 auch in den USA vom US-Pharmakonzern American Home Products vertrieben. Insgesamt legte der Pantoprazolumsatz um 73 % auf 135 Mill. Euro zu, der Markenumsatz auf 335 Mill. Euro. Allein in den USA erwirtschaftete es Markenumsätze von 184 Mill. Euro.

Im Chemiegeschäft sank nach Unternehmensangaben hingegen das Ebt um 17 % auf 24 Mill. Euro. Grund seien starke Preissteigerungen bei Rohstoffen und nicht näher benannte branchenbedingte Faktoren in den USA. Die Spezialchemieumsätze legten um 10 % auf 176 Mill. Euro zu.

Auch künftig will Altana die Internationalsierung weiter vorantreiben. Dazu gehöre die Kooperation mit großen amerikanischen Unternehmen wie auch die Zusammenarbeit mit Biotechnologiefirmen. Der Auslandsanteil der Geschäfte werde im laufenden Jahr auf 78 (Vorjahr 75) % steigen, kündigte Altana an. Deutschland sei damit nach den USA nur noch der zweitwichtigste Markt für Altana.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%