Archiv
Altera spricht Warnung aus

Der Umsatz des Chipherstellers wird im laufenden Quartal rund 20 Prozent unter dem Niveau des vierten Quartals ausfallen.

Bisher rechnete das Management lediglich mit einem Rückgang um fünf Prozent. Verantwortlich für die Verschlechterung seien die sinkenden Investitionen in Technologie. Dementsprechend habe die Auftragslage im Februar weiter nachgegeben. Der Versuch, die hohen Lagerbestände auf ein gesundes Niveau zu reduzieren, zieht sich durch die schleppende Endmarktnachfrage unerwartet lange hin. Mit einer moderaten Umsatzsteigerung sei erst wieder im zweiten Halbjahr zu rechnen.
Der Konzern rechnet im Fiskaljahr 2001 mit einem Umsatzrückgang von 15 Prozent und einem Gewinn pro Aktie in Höhe von 59 Cents.
ABN Amro behält die Aktie bei der Einschätzung "add", reduziert aber die Gewinnerwartung für 2001 von 97 Cents auf 60 Cents. Das Kursziel für die nächsten zwölf Monate wurde von 35 Dollar auf 27 Dollar gesenkt.
Lehman Brothers stuft das Papier nach wie vor mit "Market Performer" ein, die Analysten senken die Gewinnerwartung für 2001 (von 89 Cents auf 59 Cents pro Aktie) sowie für 2002 (von 110 auf 74 Cents pro Aktie).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%