Altersvorsorge-Strategie
Weichenstellung: Genug fürs Alter

DIe Planung der Altersvorsorge: Was ist zu beachten? Wann soll man sich damit beschäftigen? Wie viel Geld sollte man beiseite legen um einen gesicherten Ruhestand zu genießen?

Erfolg ist planbar, auch bei der Altersvorsorge. Wer schon früh die richtigen Weichen stellt, kann beruhigt in die Zukunft blicken - egal ob mit oder ohne Riester-Vorsorge.

Es klingt paradox: Inklusive Immobilien- und Sachwertvermögen haben die Deutschen rund 17,9 Billionen Mark angehäuft. Eigentlich sollte sich also niemand Sorgen um seine Altersvorsorge machen müssen. Doch der Schein trügt, denn die meisten sorgen zu spät und unzureichend fürs Alter vor, so dass es nach dem Erwerbsleben dann doch nicht reicht.

Oft agieren gerade Besserverdienende ohne Konzept und wollen mit flüchtig geprüften Steuersparmodellen dem Fiskus ein Schnippchen schlagen. Die Rechnung geht selten auf: Neun von zehn Steuersparmodellen sind unseriös und schwer loszuschlagen, wenn das Geld im Alter benötigt wird. Ein Kassensturz kurz vor dem Ruhestand sorgt dann auch regelmäßig für Enttäuschung - und zwar quer durch alle Einkommensschichten. Selten reicht das Geld - trotz vorhandener Werte - nicht für den erträumten Luxus.

Kein Zweifel: Ohne zusätzliche Vorsorge wird nichts aus dem Ruhestand im Wohlstand. Die Berliner Reformpläne reißen tiefe Lücken in die Alterssicherung. Auch mit Riesterförderung wird der für die staatliche Förderung geförderte Sparbetrag kaum reichen, um die Versorgungslücken zu schließen. Mehr als die Hälfte des letzten Nettogehalts ist als Rente nicht zu erwarten. Das geht aus Modellrechnungen des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DAI) hervor. Wer also keinen Spielraum für private Vorsorge hat oder glaubt, darauf verzichten zu können, wird sich ernsthaft fragen müssen, wovon er später leben soll.

Eine hohe Rendite ist wichtig, wenn sich Anleger in 20 oder 30 Jahren ein Vermögen aufbauen wollen, das ausreicht, um die Versorgungslücken im Alter zu schließen. Daneben hängt das optimale Strickmuster für die Privatvorsorge aber von einer Reihe weiterer Fragen ab: Welche Produkte werden vom Staat gefördert? Bringen sie genug oder ist darüber hinaus weitere Vorsorge nötig, um nicht nur das Existenzminimum, sondern auch den erwünschten Komfort zu sichern?

Wie viel fürs Alter?

Zehn Schritte zum Vermögensaufbau



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%