Am 13. Juni entscheidet sich wer gewählt wird
Die Spitzenkandidaten der Thüringer Landtagswahl

Die Spitzenkandidaten der Thüringer Landtagswahl haben ihre besonderen Merkmale und Eigenheiten. Für den Wahlkampf versuchen sie sich ins beste Licht zu rücken.

HB ERFURT. Dieter Althaus - CDU-Ministerpräsident Dieter Althaus hat sein Amt vor einem Jahr von Bernhard Vogel übernommen. Nach elf Jahren hatte Vogel überraschend seinen Rückzug bekannt gegeben, um seinem "Ziehsohn" vor der Wahl genug Zeit zur Profilierung zu geben. Bis dahin hielten viele Althaus für konturlos, doch seitdem ist er wie ausgewechselt.

Inzwischen zählt der 45-Jährige schon zu den Stammgästen in Fernseh-Talkrunden. Mit seinen Äußerungen verwirrt er mitunter die eigene Partei, etwa wenn er eine Verletzung des EU-Stabilitätspakts zu Gunsten von Investitionen für tragbar hält.

In der DDR war der Katholik Lehrer für Mathematik und Physik sowie stellvertretender Schulleiter. 1985 trat er der DDR-CDU bei. Vogel machte ihn 1992 zum Kultusminister. Nach der Landtagswahl 1999 wurde er Fraktionschef, ein Jahr später CDU-Landesvorsitzender. Zu Vogels Angebot, seinen Nachfolger nach dem Rücktritt politisch zu beraten, sagt Althaus: "Ich gehe meinen eigenen Weg." Althaus ist verheiratet und Vater zweier Mädchen.

Seite 1:

Die Spitzenkandidaten der Thüringer Landtagswahl

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%