Am Donnerstag fiel der Dax zeitweise unter die Marke von 3 800 Punkten
Ende der Talfahrt in Frankfurt nicht in Sicht

Die deutschen Standardwerte werden am am Freitag erneut schwach erwartet. Die Händler von Lang & Schwarz rechnen mit einem sehr volatilen Handel und weiter fallenden Kurse.

dpa-afx FRANKFURT. Am Donnerstag war der Dax zeitweise unter die Marke von 3 800 Punkten gefallen und schloss bei 3.809,67 Zählern. Das war ein Abschlag von 5,74 %. Der NEMAX 50 mit 749,11 Punkten knapp über Tagestief - ein Abschlag von 6,06 %.



Auch an den US-Börsen gab es einen weiteren Kursrutsch: Der Dow Jones ging mit einem Minus von 4,37 % auf 8.376,21 Punkten aus der Sitzung. Der NASDAQ Composite verlor 3,72 % auf 1.470,93 Zähler. In Tokio verlor der Nikkei 2,35 % auf 9.554,90 Zähler.

Von den Einzelwerten dürften erneut die Branchen in den Blickpunkt geraten, die seit der Katastrophe von New York besonders gebeutelt werden: Fluggesellschaften und Versicherer. Die Allianz schätzt die Schadensbelastungen durch die Terroranschläge in den USA nun auf 1 Mrd. Euro. Deshalb haben die Münchener die Überschuss-Prognose für das Jahr 2001 von 2 Mrd. Euro auf 1,7 Mrd.. Euro gesenkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%