Am kommenden Donnerstag
Neonazi Roeder erneut wegen Volksverhetzung vor Gericht

dpa ROSTOCK. Der Neonazi Manfred Roeder muss sich am kommenden Donnerstag erneut wegen Volksverhetzung vor Gericht verantworten. Das Landgericht Rostock bestätigte am Freitag einen entsprechenden Termin. Roeder wird zudem Beleidigung und "Verumglimpfung des Staates" vorgeworfen. Die Äußerungen gehen auf einen NPD - Bundesparteitag im Januar 1998 in Stavenhagen (Kreis Demmin) zurück. Im April hatte das Schweriner Landgericht in einer anderen Strafsache ein Urteil wegen Volksverhetzung gegen den 72-Jährigen abgemildert und damit bundesweit für Kritik gesorgt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%