Am meisten geben Beamte und Selbständige aus
Zwölf Euro im Monat für Bücher

Deutsche Haushalte geben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes pro Monat etwa zwölf Euro für den Kauf von Bücher aus.

HB WIESBADEN. Damit fließen etwa 0,6 Prozent der gesamten Konsumausgaben eines Durchschnittshaushaltes in Bücher, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Am wenigsten geben Arbeitslose mit sieben Euro sowie Arbeiter und Rentner mit je neun Euro für Romane, Sach- und Lehrbücher aus. Weit über dem Durchschnitt liegen danach Beamte mit 23 und Selbständige mit 21 Euro.

In Westdeutschaland werden 13 Euro pro Haushalt ausgegeben, in Ostdeutschland zehn Euro. Zeitungen und Zeitschriften sind in dem Ausgabenposten nicht erfasst. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels erwartet, dass der Umsatz in diesem Jahr wegen der allgemeinen Konsumzurückhaltung stagnieren wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%