Am Neuen Markt notiert
Merck Finck stuft Metabox auf "Halten" hoch

Die Unsicherheit über die Auftragslage des Unternehmens sollte mittlerweile im Aktienkurs berücksichtigt sein, teilten die Analysten mit.

adx MÜNCHEN. Das Münchener Bankhaus Merck Finck & Co hat sein Rating für Aktien der am Neuen Markt notierten Metabox AG von "Verkaufen" auf "Halten" hochgestuft. Die Unsicherheit über die Auftragslage des Unternehmens sollte mittlerweile im Aktienkurs berücksichtigt sein, teilte Analyst Oliver Graf Wrangel am Montag mit. Zwar habe Metabox auch bei der jüngsten Veröffentlichung eines Großauftrags aus Großbritannien keine Auftraggeber genannt, jedoch scheine die Order gesichert zu sein. Positive Impulse erhofft sich der Analyst von der Präsentation der neuen Set-Top-Box Phoenix in der kommenden Woche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%