Amalyse
Commerzbank stuft T-Online von "Hold" auf "Akkumulieren" hoch

dpa/afx FRANKFURT. Die Analysten der Commerzbank haben die Aktien von T-Online von "Hold" auf "Akkumulieren" hochgestuft. Europas größter Internet-Service-Provider habe nicht nur einen neuen Web-Auftritt, sondern das Unternehmen habe offenbar endlich die richtige Leitung und präsentiere sich auch so, schreiben die Analysten in einer am Montag veröffentlichten Studie. Das Kursziel wurde allerdings von 15,00 Euro auf 10,20 Euro gesenkt.

Das Nemax 50-Unternehmen habe vergangene Woche keine spektakulären Ankündigungen gemacht, aber klare Signale für den neuen Fokus gegeben. In den vergangenen drei Monaten, seitdem Thomas Holtrop die Leitung übernommen hat, habe es bei T-Online eine "rigorose Selbstanalyse" und Neubewertung gegeben. Die Experten seien nun davon überzeugt, dass T-Online über die notwenige Kompetenz und Energie verfüge, die Probleme zu bewältigen und das Geschäft in die Gewinnzone zu bringen. Der break-even beim EBITDA sollte in 2003 erreicht werden.

Die Entscheidung von T-Online, die verlustbringende Flat-Rate bis auf den DSL-Zugang zu kippen, sei positiv gewesen. Dadurch könnten die Kosten wieder gesenkt werden. Zudem sei die Nachrage nach DSL sehr hoch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%