Archiv
Amatech wird Umsatzziel verfehlen

Der Anbieter von Lösungen zur kontaktlosen Datenübertragung büßt in den USA ein und hat Probleme mit Altlasten, so die Angaben.

rtr PFRONTEN. Die am Neuen Markt gelistete AmaTech AG wird ihre Umsatzprognose für 2001 von 36 Mill. ? nach eigenen Angaben voraussichtlich nicht erreichen. Gründe für die voraussichtliche Korrektur seien Umsatzeinbußen in den USA im vierten Quartal sowie die Altlasten der Amatech Automation GmbH, teilte der Anbieter von Lösungen zur kontaktlosen Datenübertragung am Mittwoch nach Börsenschluss mit. Die tatsächlichen Umsatz- und Ergebniszahlen würden derzeit von externen Wirtschaftsprüfern festgestellt.

Noch Anfang November hatte AmaTech an der Umsatzprognose für 2001 festgehalten. In den ersten neun Monaten 2001 hatte die Firma einen Umsatz von 23,5 (Vorjahr: 12,4) Mill. ? und einen Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 13,8 (minus 0,262) Mill. ? ausgewiesen. Das Unternehmen hatte in der Vergangenheit wiederholt seine Planzahlen verfehlt.

Das vom Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel im Sommer 2001 eingeleitete formelle Verfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Insiderhandelsverbot sei nach Auskunft des Amtes bereits Anfang dieses Jahres eingestellt worden, teilte das Unternehmen weiter mit. AmaTech will seinen Jahresabschluss am 28. März bekannt geben.

AmaTech-Aktien gingen mit einem Minus von mehr als acht Prozent bei 1,51 ? aus dem Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%