Amazon erfolgreichster Anbieter
E-Commerce-Umsatz stieg in Deutschland um 50 Prozent

Die Bundesbürger haben im ersten Halbjahr 2001 Waren für 1,9 Mrd. Euro(3,7 Mrd. DM) per Internet gekauft. Wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) am Mittwoch in Nürnberg mitteilte, steigt der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um die Hälfte.

ap/ddp NÜRNBERG.

Fast 6,9 Mill. Online-Kunden hätten von Januar bis Juni im Durchschnitt drei Mal für je 83 Euro eingekauft, berichtet die Studie. Bücher und CDs seien die beliebtesten Produkte. Mittlerer Bestellwert eines solchen Einkaufs seien 25 Euro. Am meisten Umsatz machten Reisebuchungen mit durchschnittlich 400 Euro, gefolgt von Computerkäufen. Bei drei von vier Einkäufen bezahlen die Kunden im Internet erst nach Erhalt der gekauften Ware. Bevorzugt überweisen sie den Rechnungsbetrag.

Konsumenten überwiegend Männer

Etwa die Hälfte der Online-Shopper nutzte das neue Medium im ersten Halbjahr wiederholt. Jeder zwölfte Internet-Käufer gehört dabei zu den Intensivkäufern, die mindestens einmal pro Monat online einkaufen. Unter den Konsumenten, die das Internet für ihre Einkäufe nutzen, überwiegen weiterhin Männer. Es handelt sich vor allem um Käufer aus der Altersgruppe 20 bis 39 Jahre, die vorwiegend aus Mehrpersonenhaushalten stammen und über ein hohes Haushaltsnettoeinkommen verfügen.

Bücher und CDs die meistverkauften Waren

Auch bei den Produkten gibt es Kontinuität: Bücher und CDs sind immer noch die im Web favorisierten Waren. Der mittlere Bestellwert eines Einkaufs in dieser Kategorie beträgt 25 Euro.

Für die Studie befragte die GfK im ersten Halbjahr dieses Jahres 10.000 Nutzer, einen Teil davon per Internet-Fragebogen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%