Archiv
Amazon: Gewinnbereich weiterhin fest im Blick

Amazon hat bei einem Analystentreffen in Seattle abermals den Pfad in die Profitabilität vor Augen geführt. Der Vorstand geht nach wie vor davon aus, dass das Unternehmen im vierten Quartal dieses Jahres schwarze Zahlen schreiben wird.

Außerdem wird der Online-Verkäufer im gesamten Jahr 2002 Gewinne erwirtschaften, sagte der Finanzchef, Warren Jenson. "Wir sind bullish für 2002." Das Management wartete zudem mit neuen strategischen Zielen auf. In Kürze sollen PCs in das Sortiment aufgenommen werde. Damit würde Amazon den traditionellen Computer-Direktverkäufern wie Dell und Gateway Konkurrenz machen. Weiterhin sollen Bücher an Großkunden und nicht mehr nur an Privatabnehmer verkauft werden. Jenson sieht großes Wachstumspotenzial in den kommenden Quartalen. Insbesondere das internationale Geschäft, das jetzt schon 19 Prozent zu den Umsätzen beiträgt, soll weiter vorangetrieben werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%