Archiv
Amazon: Gewinne besser, Umsätze schwächer als erwartet

Der Online-Shop Amazon hat am Montag nach Börsenschluss guten Zahlen für das vergangene Quartal ausgewiesen.

Die durchschnittlichen Erwartungen lagen bei einem Verlust von 22 Cents je Aktie. Das Unternehmen wies einen um fünf Cents geringeren Verlust aus. Insgesamt beträgt der Verlust des abgelaufenen zweiten Quartals 58 Millionen Dollar. Gleichzeitig konnten die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent auf 668 Millionen Dollar gesteigert werden. Doch im Vergleich zum ersten Quartal 2001 sind die Umsätze zurückgegangen. Sie lagen damit unter den Erwartrungen der Aktienexperten. Für das kommende Quartal erwartet das Management einen Umsatz von 625 bis 675 Millionen Dollar. Im vierten Quartal sieht der Vorstand ein Wachstum von 10 bis 20 Prozent. Die Aktie von Amazon verlor nachbörslich über zehn Prozent. Gleichzeitig mit der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse veröffentlichte AOL Time Warner, der größte Internet-Service Provider, die Ausweitung der Zusammenarbeit mit Amazon. AOL wird 100 Millionen Dollar in Amazon investieren. Hierdurch wird AOL offizieller Internetprovider von Amazon und auf den Internetseiten des Online-Shops in Zukunft präsentiert werden. Erste Ergebnisse der Zusammenarbeit sollen sich ab 2002 bemerkbar machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%