Archiv
AMB Generali setzt sich in Deutschland ehrgeizige Ziele

Der Versicherungskonzern AMB Generali setzt sich ehrgeizige Wachstumsziele.

dpa-afx FRANKFURT. Der Versicherungskonzern AMB Generali setzt sich ehrgeizige Wachstumsziele. Binnen zehn Jahren solle die AMB die "Nummer eins im Ertrag und in der Vertriebskraft" im deutschen Privatkunden- und Gewerbegeschäft werden, sagte Vorstandschef Walter Thießen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ/Montagausgabe). "Wir sind auf einem realistischen Weg dahin".

Die AMB ist der drittgrößte deutsche Erstversicherer. Zum Konzern gehören unter anderem die Aachener und Münchener Versicherungen, die Volksfürsorge, die Krankenversicherer Central und Envivas und der Direktversicherer Cosmos.

Die Aufholjagd ziele in erster Linie auf die Ergebnisse im Neugeschäft, hieß es weiter. "Die absolute Größe einer Allianz können wir in der Sparte Leben nie erreichen, das ist illusorisch", sagte Thießen. Gemessen am Neugeschäft in laufenden Beiträgen könne er sich aber vorstellen, an den Branchenriesen heranzukommen.

Im Vertrieb sei der Konzern, der zur italienischen Generali-Gruppe < ASG.ETR gehört, schon jetzt sehr gut aufgestellt, da er praktisch alle Varianten abdecke: von der Direktversicherung Cosmos über die Kooperation mit der Deutschen Vermögensberatung AG bis zum eigenen Vertriebsnetz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%