Ambitionierte Ziele
T-Online startet Reiseportal

Nach gut einjähriger Vorbereitung hat Europas größter Internet-Anbieter T-Online sein Reiseportal gestartet.

Reuters SCHWALBACH. Das Online-Reisebüro T Travel-Online will eigenen Angaben vom Freitag zufolge binnen kurzer Zeit zu einem der Marktführer werden. "Wir haben ambitionierte Ziele und wollen schnell eine herausragende Position am Online-Reisemarkt einnehmen", erklärte die Vorstandschefin der T Travel-Online AG, Christel Anna Brechtel, in einer Mitteilung. Partner des Portals sind die beiden größten europäischen Reisekonzerne Preussag und Thomas Cook, die jeweils 12,45 Prozent der Anteile halten. Für T-Online ist das Travel-Portal die fünfte speziell auf eine Kundengruppe ausgerichtete Internetplattform.

Unter den Erwartungen

"Reisen sind eines der umsatzstärksten Segmente im stetig wachsenden E-Commerce", erklärte T-Online-Chef Thomas Holtrop. Das Online-Geschäft in der Reisebranche ist allerding bislang deutlich unter den Erwartungen geblieben und macht auch bei den großen Veranstaltern nur einen Bruchteil im unteren einstelligen Prozentbereich aus.

Das Angebot von T Travel-Online soll über die Sortimente der beiden Partner hinaus aber ausgebaut werden. Erste Kooperationen seien mit dem Marktführer für Last-Minute-Reisen L'Tur und die zweitgrößte deutsche Reiseversicherungs-Gesellschaft Elvia geschlossen worden.

Bedienerfreundlichkeit

T Travel-Online wirbt mit möglichst großer Bedienerfreundlichkeit. Erstmals sei es möglich, Angebote für Mietwagen, Flug und Hotels von verschiedenen Veranstaltern übergreifend zu kombinieren und zu buchen. Gebucht werden könne sofort oder nach telefonischer Beratung durch ein eigens eingerichtetes Kunden- und Buchungscenter. Zum Start sind nach Angaben eines Sprecher bei T Travel-Online knapp 30 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Gründung von T Travel-Online im Sommer war durch Bedenken der EU-Wettbewerbsbehörde verschoben worden. Ursprünglich sollten Preussag und Thomas Cook jeweils 25 Prozent der Anteile halten. Die Brüsseler Wettbewerbshüter sahen darin jedoch einen zu großen Einfluss der beiden Marktführer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%