Archiv
American Air: Rekordverlust

AMR, die Holding von American Airlines, musste im dritten Quartal einen Verlust von 525 Millionen Dollar oder 3,40 Dollar pro Aktie hinnehmen. Das Ergebnis vor Berücksichtigung einmaliger Posten lag bei minus 414 Millionen Dollar oder einem Verlust vom 2,68 Dollar pro Aktie. Aus der Bilanz geht hervor, dass AMR im abgelaufenen Quartal über 500 Millionen Dollar von der US-Regierung erhalten hat. Eine wirkliche Neuigkeit ist die schlechte Entwicklung nach den Terroranschlägen sicherlich nicht. Analysten hatten bereits im Vorfeld die durchschnittlichen Prognosen auf Minus 2,67 Dollar reduziert. Die Auslastungsrate sackte im dritten Quartal von 87,1 Prozent im Vorjahr auf nur noch 72,3 Prozent ab. "Die schwache Konjunktur in Verbindung mit ziemlich hohen Treibstoffkosten hatten die gesamte Branche schon im Vorfeld der Anschläge belastet", erklärte Vorstand Don Carty. "Die Terroranschläge und der darauf folgende Einbruch des Passagieraufkommens haben die Finanzlage erschüttert und zum größten Quartalsverlust in der Firmengeschichte geführt", so Carty weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%