Archiv
American Express: Attraktive Aktie

Die Aktien des Finanzdienstleisters haben seit Jahresanfang rund 30 Prozent an Wert verloren.

Gemessen an den Gewinnerwartungen für 2001 notiert die Aktie lediglich bei einem KGV von 16,7. Verantwortlich dafür ist neben Bedenken möglicher Kreditschieflagen in Japan auch nachlassendes Wachstum im Firmenkundengeschäft. Die Sorgen über Japan scheinen überzogen zu sein, meint Goldman Sachs. American Express hat lediglich ein ausstehendes Kreditvolumen von 100 bis 150 Millionen Dollar in Japan. Die Verbindlichkeiten bestehen vorrangig mit großen Bankkonzernen. Auch das herkömmliche Kreditkartengeschäft in der Region ist für American Express mehr als eine kleinere Nische. Die Wachstumsraten im Firmenkundengeschäft des Konzerns lassen ohne Frage nach. Aufgrund der schwierigen konjunkturellen Lage in den USA schrauben einige Firmen die Ausgaben für Reisen und Entertainment nach unten. Dennoch könnte die Belastungen auf Firmenkreditkarten um 10 Prozent steigen. American Express dürfte das durchschnittliche Ertragswachstum von jährlich 12 bis 15 Prozent auch zukünftig halten. Die Wert wird daher zum Kauf empfohlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%