Archiv
American Express: Bis zu 5.000 Entlassungen

Zusätzlich zu dem bereits beschlossenen Abbau von 1600 Stellen, hat American Express angekündigt weitere 4.000 bis 5.000 Angestellte zu entlassen. Der Finanzdienstleister hatte Ende letzten Jahres 88.850 Angestellte beschäftigt und entlässt nun 5,6 Prozent der Belegschaft. Fallende Umsätze, die schwache Börsenlage und die allgemeine Marktlage zwingen American Express zu diesem Schritt.

Die Umstrukturierungsmaßnahmen werden das Unternehmen mindestens 310 Millionen Dollar kosten. Gleichzeitig wird das Unternehmen 826 Millionen Dollar an Vorsteuern für Verluste aus Junk Bonds zahlen müssen.
Anna Dopkin, Manager des 330 Millionen Dollar Rowe Price Financial Service Fonds, meinte zu der Entscheidung von American Express: "Ich bin ein wenig enttäuscht von dem großen Ausmaß dieser Maßnahmen. Ich hätte gedacht, dass das Unternehmen schon längst mit diesem Prozess angefangen hatte." Mit den Entlassungen schließt sich American Express den Kollegen Merrill Lynch und Morgan Stanley als Schlusslicht an.
American Express rechnet für dieses Quartal, hohe Verluste aus Risikogeschäften ausgenommen, mit einem Gewinn von 714 Millionen Dollar oder 53 Cents pro Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%