Amerikaner bleiben "voll engagiert"
EU: Bisher keine Handelsprobleme mit USA

Die politischen Auseinandersetzungen zwischen den USA und Europa wegen des Irak-Konflikts haben nach den Worten von EU-Handelskommissar Pascal Lamy bisher keine Probleme im transatlantischen Handel gebracht.

HB/dpa HAMBURG. "Darüber bin ich nicht besorgt", sagte Lamy in der Wochenzeitung "Die Zeit". Ein "Rüberschwappen" der Differenzen auf den Handels-und Wirtschaftsbereich habe er bisher nicht beobachten können. Die Amerikaner "bleiben voll engagiert". Im transatlantischen Wirtschaftsverhältnis herrsche "über 98 % aller Fragen" regelmäßig Einigkeit. "Als ich vor vier Jahren antrat, wurde mir gesagt, politisch funktioniere alles wunderbar, nur im Handel knirsche es. Heute ist es umgekehrt."

Lamy hält es für möglich, dass sich die guten Wirtschaftsbeziehungen auch positiv auf die politische Zusammenarbeit auswirken. Wie nach den Terroranschlägen am 11. September 2001 in den USA brauche die Welt jetzt gute Nachrichten, sagt der Franzose. "Nach dem 11. September schafften das Europäer und Amerikaner mit ihrem gemeinsamen Engagement für eine neue Welthandelsrunde. Gut vorstellbar, dass sie ähnliches auch jetzt wieder vollbringen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%