Amerikanische Steuern, könnten wie versprochen, gesenkt werden
US-Bundeshaushalt im Überschuss

vwd WASHINGTON. Der Überschuss im US-Bundeshaushalt wird in den Jahren 2002 bis 2011 noch höher als bisher erwartet auf 3,12 Bill $ wachsen. Das teilte das Haushaltsamt des Kongresses am Dienstag in Washington mit und gab damit der von Präsident George W. Bush im Wahlkampf versprochenen Steuersenkungsinitiative weiteren Auftrieb. Bush will in den nächsten zehn Jahren die Steuern um 1,6 Bill $ senken. Das Amt hatte noch im Juli den zu erwartenden Haushaltsüberschuss um gut eine Billion Dollar niedriger veranschlagt.

Das Amt geht von einer langfristig gesunden Wirtschaftslage in den USA aus. Auch der Präsident der Notenbank Alan Greenspan hatte kürzlich Bushs Pläne unter dem Vorbehalt unterstützt, dass weiterhin genug Geld für den Abbau der Staatsverschuldung eingesetzt wird. Greenspan gab damit seine Präferenz für den Schuldenabbau auf. Der Sprecher des Weißen Hauses, Ari Fleischer, sprach von einer "Explosion des Überschusses", die "viel Raum für Steuersenkungen gibt". Die Republikaner im Kongress signalisierten umgehend ihre Bereitschaft zu massiven Steuersenkungen. Die Demokraten neigen dagegen eher zu einem Volumen von unter einer Bill $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%