Amerikas Präsidentschaftswahl lässt Markt abwarten
Japanische Börse schließt mit Plus

Zum Sitzungsende stieg der Nikkei-Index um fast 60 Punkte. Angesichts des Kopf-an-Kopf-Rennens bei der amerikanischen Präsidentenwahl, hatten sich Investoren abwartend verhalten.

dpa-afx FRANKFURT. Die japanischen Blue Chips haben sich am Mittwoch bei Börsenschluss in Tokio mit einem Plus von 0,4 % gut behauptet. Der Nikkei-Index 225 führender Aktien stieg bis zum Sitzungsende um 59,31 Punkte auf 15 399,64 Zähler.

Das Augenmerk galt Marktexperten zufolge ganz dem Ausgang der Präsidentenwahl in den USA. Angesichts des Kopf-an-Kopf-Rennens zwischen Vize-Präsident Al Gore und dem Republikaner George W. Bush hätten sich die Investoren abwartend verhalten. Die Hochtechnologiewerte tendierten indes fester.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%