Archiv
Ameritrade: Übernahmegerüchte

Die kanadische Bank Imperial Bank of Commerce ist angeblich an einer Übernahme des US-Online-Brokers Ameritrade interessiert. Das berichtete USA Today in der Freitagsausgabe.

Die Bank will bis zwischen neun und 10 Dollar je Aktie oder insgesamt 1,8 Milliarden Dollar für Ameritrade zahlen. Am Donnerstag notierte die Aktie von Ameritrade bei 7,96 Dollar. Bereits in den vergangenen Monaten hatte der Vorstandvorsitzende des Online-Brokers, Joe Ricketts, mehrmals betont , dass er sich einer Übernahme von Ameritrade nicht in den Weg stellen werde. Joe Ricketts hält rund 60 Prozent an Ameritrade.
Der Online-Broker hatte im vergangenen Jahr mit der anhaltenden Baisse an den Aktienmärkten zu kämpfen. Kunden hatten weniger Aufträge abgegeben und die Zahl der Neukunden bleib weit hinter den Erwartungen zurück. Im frühen New Yorker Handel konnte die Aktie von Ameritrade, getrieben von der Übernahmephantasie, mehr als acht Prozent zulegen. Das Papier notiert aber noch immer weit unter seinem All-Zeit-Hoch von 21,50 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%