Archiv
Ames Department Stores: Entlassungen

Der Discount-Einzelhändler aus Conneticut will 32 Filialen schließen und etwa 2000 Angestellte entlassen. Außerdem will Ames einen Kredit von 140 Millionen Dollar aufnehmen, um finanziell flexibler zu sein.

Das gab das Unternehmen anlässlich der Veröffentlichung seiner Quartalszahlen bekannt. Der Verlust im dritten Quartal, das für Ames am 28. Oktober endete, betrug 37,2 Millionen Dollar (Vorjahresquartal: 27,7 Millionen Dollar) oder 1,27 Dollar pro Aktie (Vorjahresquartal: 0,95 Dollar). Von den 32 Läden, die jetzt geschlossen werden, gehören 31 zu Hill Stores, die Ames im vor zwei Jahren gekauft hatte. In einem besseren Einzelhandels-Klima hätte man den Filialen mehr Zeit gegeben, sich zu entwickeln, so Ames-Chef Joseph Ettore. Ames habe sich entschlossen, sich ganz auf die profitablen Filialen zu konzentrieren. Ames fiel im Tagesverlauf auf ein 52-Wochen-Tief.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%