Archiv
Amgen: Gewinnmeldung

Das Biotechnologie-Unternehmen Amgen hat den Gewinn im zweiten Quartal um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 322 Millionen Dollar oder 30 Cents pro Aktie gesteigert. Die durchschnittlichen Erwartungen der Analysten lagen bei 28 Cents pro Aktie. Der Quartalsumsatz wuchs um sechs Prozent auf 986,7 Millionen Dollar.

Der Aktienkurs fiel im Laufe des Tages um rund 2,47 Prozent. Gründe dafür waren voraussichtlich die enttäuschenden Testergebnisse eines potenziellen Medikaments gegen die Parkinson Erkrankung. Das Pharmaunternehmen hat angekündigt, die Genehmigung von Aranesp mit der amerikanischen Gesundheitsbehörde voran. Aranesp ist die neue Version des Anämiemedikaments Epogen. Epogen sowie Neupogen sind die zwei wichtigsten Produkte von Amgen und erzielten ein Verkaufswachstum von fünf und zehn Prozent. Neupogen wird zur Behandlung von Krebspatienten nach der Chemotherapie verwendet. Amgen rechnet für dieses Jahr mit einem Umsatzwachstum in zweistelliger Höhe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%