Archiv
Amgen: Übernahme von Immunex bestätigt

Es deutete sich schon in der vergangenen Woche an, nun ist es offiziell: Amgen, das weltgrößte Biotechnologie-Unternehmen, kauft Immunex.

Immunex produziert den Umsatzschlager "Enbrel", der bei der Behandlung von rheumatischer Arthritis eingesetzt wird. Es wird in diesem Jahr vermutlich Einnahmen in Höhe von 750 Millionen Dollar erzielen. Die Nachfrage nach Enbrel kann kaum befriedigt werden, daher geht demnächst eine neue Produktionsstätte in den USA in Betrieb. Bald soll das Präparat drei Milliarden Dollar jährlich einspielen. Amgen ist bereits mit "Kineret" in diesem Bereich vertreten und kann sein Medikament nun komplementär dazu anbieten. Der Kauf in Höhe von 16 Milliarden Dollar ist etwas billiger, als zuvor vermutet. 15 Prozent der Übernahmesumme wird Amgen bar zahlen. Bisher hielt American Home Products 41 Prozent an Immunex. Analysten halten die Übernahme strategisch für sinnvoll. Allerdings zahle Amgen die 16 Milliarden Dollar für das "Best-Case"-Szenario, dass die Umsätze sich in der Tat so positiv wie prognostiziert entwickelten. Bei der Übernahme handelt es sich um die größte Transaktion im Bereich der Biotechnologie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%