Amoklauf
Schießerei am Campus - Zwei Tote

Ein schwer bewaffneter Amokschütze hat in einer Universität im australischen Melbourne am Montag zwei Mitstudenten getötet und fünf Menschen verletzt. Der etwa 35 Jahre alte Student asiatischer Abstammung sei von einem Kommilitonen und einem Dozenten überwältigt und anschließend von Sicherheitskräften festgenommen worden, teilt ein Polizeisprecher mit.

HB SYDNEY. Die beiden Toten seien ebenfalls asiatischer Abstammung. Von den Verletzten hätten sich zwei zunächst in kritischem Zustand befunden, hieß es.

Der Mann befand sich den Ermittlungen zufolge am Morgen in einem Seminarraum im Fachbereich Geisteswissenschaften, stand plötzlich auf und eröffnete das Feuer auf seine Mitstudenten. Er habe mehrere Waffen bei sich gehabt. Zum Motiv machte die Polizei keine Angaben. Allerdings sei ein terroristischer Hintergrund unwahrscheinlich.

Eine Augenzeugin berichtete im australischen Rundfunksender ABC von einer großen Blutlache, die sie am Tatort im sechsten Stock des Gebäudes gesehen habe. Eine Frau habe geschrien: "Da ist ein Bewaffneter, da ist ein Bewaffneter, alle nach unten laufen." Darauf sei sie wie alle anderen in die unteren Stockwerke gerannt.

Die Monash-Universität im südaustralischen Melbourne ist die größte Hochschule des Fünften Kontinents. Auch zahlreiche ausländische Studenten sind dort eingeschrieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%